Der Openbank Robo-Advisor – automatisiert investieren

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dein Geld automatisiert zu investieren? Nein? Dann möchten wir dir den Openbank Robo-Advisor vorstellen.

Die neue Digitalbank hat ein eigenes Expertengremium, welcher aktiv die Marktentwicklung beobachtet und einmal im Monat zusammentritt. Mit diesem Wissen wird dein eigenes Wertpapierportfolio ständig angepasst und damit optimiert. Dieses Expertengremium ist der Openbank-Investitionsausschuss.

Bevor es losgeht, wird dein persönliches Anlageprofil erstellt. Dabei geht es auch um die Frage, ob du eine kurzfristige, oder langfristige Investition tätigen möchtest.

Openbank Robo-Advisor - lass andere machen

Eine mittelfristige Investition ist auf 3–7 Jahre und eine langfristige Investition ist auf mehr als 7 Jahre angelegt.

Mit dem Wissen des Openbank-Investitionsausschusses kann der Robo-Advisor dein Geld weitgehend automatisiert anpassen und so auf ständig steigende Werte setzen.

So verfolgst du deine Investition

Nachdem du dein Openbank Girokonto eröffnet hast, kannst du im Online-Banking oder in der Openbank App deine automatisierte Investition anlegen. Nachdem dein eigenes Profil ausgefüllt ist, musst du nichts weiter zu tun, als deinem Vermögen beim Wachsen zuzusehen.

Die Openbank Mastercard

  • bezahle europaweit gebührenfrei
  • hebe weltweit gebührenfrei Bargeld ab
  • lass dir vom Concierge Service Arbeit abnehmen (Metallkarte)
  • Bis zu 500.000 Euro durch die Reiseunfallversicherung
  • nutze die Reisevorteile (Travel Plus)

Den aktuellen Wert deiner Investition kannst du bequem in der App verfolgen, wenn du auf der Couch liegst. Ein monatlicher Bericht versorgt dich mit allen Informationen, welche dich über wichtige Daten auf dem Laufenden hält.

Möchtest du deine Investition erhöhen? Dann zahle einfach was ein!

Welchen Mindestbetrag musst du beim Advisor investieren?

Der Openbank Robo-Advisor setzt eine Mindestinvestition voraus. Dazu musst du eine Einmalzahlung in Höhe von 500 Euro leisten. Hast du dieses Startkapital eingezahlt, dann kann es auch schon losgehen. Natürlich kann der Betrag auch höher sein.

übersichtlicher Openbank Robo-Advisor
übersichtlicher Openbank Robo-Advisor

Nun kannst du dich bequem zurücklehnen und dein Geld wachsen lassen. Je mehr du anlegst, desto mehr wirst du verdienen.

Deine Anlagesumme kannst du jederzeit erhöhen. Eine Mindestrate ist dafür nicht mehr erforderlich. So kannst du einen einmaligen Betrag ab 1 Euro einzahlen, oder auch eine tägliche, wöchentliche oder monatliche Sparrate einzahlen. Der automatische Investmentmanager legt dein Geld sofort an, sobald du mindestens 10 Euro eingezahlt hast.

Was kostet der Robo-Advisor?

Dieser Service ist nicht umsonst. Allerdings soll die Rendite maximal sein, sodass sich die Gebühren im Vergleich zum Gewinn relativeren. Immerhin bietet der Robo-Advisor den Vorteil, dass die Kosten der automatischen Investitionsverwaltung deutlich geringer sind, als wenn du einen aktiven Vermögensverwalter beschäftigst.

Wie hoch die Gebühren sind, hängt von der Höhe deiner Einlage ab. Gehe einfach zur Openbank und klicke im Menü auf „Produkte“ –> „Openbank Wealth“ –> „Digitale Vermögensverwaltung: Robo-Advisor

So kommst du zum Openbank Investor
So kommst du zum Robo-Advisor

Fazit zum Openbank Robo-Advisor

Wenn du keine Ahnung von Wertpapieren hast oder es einfach halten möchtest, dann solltest du dir den Openbank Robo-Advisor etwas näher anschauen. Die Einrichtung ist einfach, ebenso die Eröffnung des Openbank Girokontos. Deine Investition kannst du jederzeit übersichtlich verfolgen. Du musst dich um nichts kümmern. Ein Kinderspiel!

Neben der Investition in Wertpapiere kannst du auch das kostenlose Tagesgeldkonto eröffnen. Hier benötigst du keinen Roboter und bekommst trotzdem Zinsen.

Hier das passende Wertpapierdepot finden

Banner Girokonto 970x250