Fyrst Geschäftskonto

Das FYRST Geschäftskonto ist eine gemeinschaftliche Entwicklung zwischen der Deutschen Bank und der Postbank. Es handelt sich um ein günstiges Geschäftskonto für Unternehmen, welches in einem ansprechenden Design daherkommt. Es ist ideal für Freelancer und Selbständige, damit Sie ohne großen Aufwand auf Ihr Business-Konto zugreifen können.

Bankgeschäfte schnell und einfach

Wegen der simplen Bedienung über das Smartphone, stellt schon das FYRST Base Geschäftskonto die ideale Lösung dar, damit du deine Bankgeschäfte schnell und einfach durchführen kannst. Durch die mobilen Applikationen bedienst du deine Finanzwelt super einfach von unterwegs. Stell dir vor, du sitzt in der Lounge, wartest auf den Flieger nach San Francisco und möchtest noch schnell ein paar Überweisungen durchführen. Zack und fertig!

Selbst die Anbindung der Buchhaltungssoftware ist super easy.

Wer kann das Geschäftskonto von FYRST beantragen?

Das FYRST Konto kannst du beantragen, wenn du ein Unternehmen hast. Das Angebot richtet sich an Einzelunternehmer, Kleinunternehmer, Selbständige und Freiberufler. Auch die Kapitalgesellschaften, wie die GmbH und die GBR, dürfen ein Business-Konto eröffnen. Derzeit ist es aber noch nicht möglich ein FYRST Geschäftskonto als Aktiengesellschaft zu nutzen.

Folgende Rechtsformen sind derzeit dazu berechtigt, ein Firmenkonto bei FYRST zu eröffnen:

  • Gewerbetreibende
  • Freiberufler
  • Unternehmergesellschaften (UG)
  • Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR)
  • GmbH & Co.KG
  • Offene Handelsgesellschaften (OHG)
  • Kommanditgesellschaften (KG)

Um das Konto eröffnen zu dürfen, musst du einen Wohnsitz in Deutschland haben.

Welche Kontenmodelle werden bei dem FYRST Geschäftskonto angeboten?

Bei FYRST erhältst du ein kostenloses Geschäftskonto (FYRST Base) oder ein gebührenpflichtiges Geschäftskonto (FYRST complete). Das Geschäftskonto existiert seit Juli 2019, ist also noch gar nicht so alt.
Die wichtigsten Vorteile beider FYRST-Konten:

  • vollständige Online-Abwicklung
  • Bargeldeinzahlung ist in den Filialen der Deutschen Bank und der Postbank möglich
  • Das Basiskonto (FYRST Base) ist komplett kostenlos
  • sofort nach der Legitimation nutzbar
  • günstiger Dispositionskredit möglich
  • Bargeld am Geldautomat möglich

Kannst du auf dem FYRST Geschäftskonto einen Dispo bekommen?

Ja, du kannst einen Überziehungskredit auf dem FYRST Geschäftskonto erhalten, das ist ja das Tolle! Auf Grund der Zusammenarbeit mit der Postbank und der Deutschen Bank, ist auch ein Dispositionskredit möglich. Dieser nennt sich bei Unternehmenskonten „Kontokorrentkredit“.

Natürlich ist dafür eine ausreichende Bonität erforderlich. Die Voraussetzungen dafür, dass dir ein Dispositionskredit bei FYRST eingeräumt wird, sind:

  • Dass Konto hast du seit mindestens drei Monaten und
  • das Unternehmen ist älter als 1 Jahr.

Wenn du das Konto neu beantragst, kannst du dir trotzdem einen Kontokorrentkredit einrichten lassen. Dazu legst du die Kontoauszüge deines bisherigen Geschäftskontos der letzten 3 Monate vor. Letzten Endes ist es nicht anderes, als wenn sich der private Mensch einen Kredit organisiert.

Bei entsprechender Bonität punktet FYRST mit dem günstigen Sollzinssatz. Dieser beträgt im Tarif Base mit nur 13,08 % und bei FYRST Complete mit 11,88 %.

Welche Vorteile bietet das FYRST Geschäftskonto noch?

Das FYRST Geschäftskonto hat einige Vorteile zu bieten. So kannst du das Konto direkt nach der erfolgreichen Legitimation nutzen. Dafür darfst du natürlich die Videoidentifizierung nutzen. Weitere Vorteile des Business Kontos:

Mehrere Kontoinhaber möglich

Ein weiterer Pluspunkt, der aus dem FYRST Konto ein richtiges Business Konto macht: du hast die Möglichkeit, mehrere Kontoinhaber einzurichten. Damit gibst du jedem Inhaber separate Freiräume.

Gebührenfrei Bargeld abheben

An allen Geldautomaten der Cash-Group hebst du kostenlos Bargeld ab. Natürlich bekommst du zu dem Konto auch eine Debitkarte, die FYRST Card. Damit zahlst du sowohl im Inland, als auch im Euro-Ausland gebührenfrei.

Verwaltung über App und Desktop

Die bequeme Verwaltung erfolgt entweder über eine App, oder über den Desktop.

Überweisungen durchführen

Wie mit jedem normalen Konto auch, führst du SEPA-Überweisungen durch.

Allein mit der Basisversion (FYRST Base) hast du die Möglichkeit, monatlich 50 beleglose Buchungen durchzuführen.

Bietet FYRST Echtzeitüberweisungen an?

Instant Payment ist natürlich über das FYRST Geschäftskonto möglich. Die Gebühren für das Instant Payment (Echtzeitüberweisungen) hängen vom jeweiligen Kontomodell ab. Mit dem Basiskonto beträgt das Entgelt für eine Echtzeitüberweisung 40 Cent, mit FYRST Complete werden nur 30 Cent fällig. Damit ist das Konto führend unter den anderen Geschäftskonten wie Kontist oder Penta. Das Online-Geschäftskonto von FYRST ist eben schneller.

FYRST Base im Überblick

Schon die Grundausstattung des Businesskontos, FYRST Base, bietet als Einsteigerkonto viel Leistung für kein Geld. Du musst also kein monatliches Entgelt zahlen. Die Benefits:

FYRST Base jetzt abschließen…

Was bietet das FYRST Geschäftskonto „Complete“ mehr?

In der kostenpflichtigen Version – FYRST Complete – wird im Gegensatz zur Basisversion eine monatliche Grundgebühr fällig. Diese beträgt 10 Euro pro Monat. Das hat auch einen Grund, denn sowohl Leistungen, als auch Konditionen werden besser.

In der Complete Variante überzeugt das Business Konto dadurch, dass du direkt aus dem Konto heraus Rechnungen schreiben kannst. So kannst du einzelne Zahlungseingänge unterschiedlichen Kundendaten zuordnen. Das macht die Verwaltung sehr zeitsparend und geht auch von unterwegs. Eine sinnvolle Ergänzung kann eine Buchhaltungs-Software sein, die du gegen eine Gebühr hinzubuchst.

Der Dispo ist mit 11,88 % günstiger als in der kostenlosen Variante. Außerdem sind 25 Buchungen pro Monat mehr gratis dabei, also insgesamt 75 Buchungen.

Gut zu wissen: das nachträgliche Ändern des Kontomodells ist im Moment noch nicht möglich. Du solltest dir also schon vorher überlegen, ob du das kostenlose Basiskonto oder das Complete-Konto eröffnen möchtest.

FYRST Complete jetzt abschließen

Was kostet es vom FYRST Konto Bargeld abzuheben?

Es gibt viele Möglichkeiten, von dem FYRST Geschäftskonto kostenlos Bargeld abzuheben.

Die FYRST Card ist eine Debitkarte und an allen Automaten der Cash Group gebührenfrei einsetzbar. Zur Cash Group gehören die Banken: Commerzbank, Deutsche Bank, HypoVereinsbank und die Postbank. Oft auch die Tochtergesellschaften. Die besondere Kooperation zwischen der Postbank und Shell sorgt dafür, dass du vom FYRST Business Konto auch an den Shell Tankstellen Bargeld abheben kannst. Kostenlos natürlich!

Die Geldautomaten, welche an das Bezahlsystem girocard angeschlossen sind, nutzt du ebenfalls kostenfrei. Die Nutzung anderer Automaten werden mit einem Kundenentgelt von 1 %, aber mindestens 5,99 Euro berechnet.

Was kostet der Einsatz der FYRST Card im Ausland?

Überall dort, wo der Euro nicht das gesetzliche Zahlungsmittel ist, wird ein Fremdwährungsentgelt von 1,85 % berechnet. Die FYRST Card ist allerdings keine Kreditkarte. Eine Kreditkarte wird derzeit noch nicht angeboten.

Welche Buchhaltungslösungen können mit FYRST gekoppelt werden?

Damit die Verwaltung der Bankgeschäfte so einfach wie möglich wird, ist die weitgehende Automatisierung wichtig. Für die Buchhaltung, als das Erstellen von Rechnungen, Kontrollieren der Geldeingänge und der Zuordnung von Belegen, sind weitere Schnittstellen nötig. Deswegen kann das FYRST Geschäftskonto mit den gängigen Anbietern wie sevDesk, lexoffice und Sage verbunden werden.

Jetzt passendes Geschäftskonto finden

Banner Girokonto 970x250