Qonto Geschäftskonto für Selbstständige und Einzelunternehmer

Das Qonto Geschäftskonto ist für Selbstständige und Einzelunternehmer zu haben. Dafür unterscheiden sich die Kontenmodelle zu den Geschäftskonten für kleine und mittlere Unternehmen.

Welche Selbstständigen können ein Qonto Geschäftskonto eröffnen?

Grundsätzlich sind Selbstständige und Einzelunternehmen nicht dazu verpflichtet ein Business-Konto getrennt vom privaten Girokonto zu führen. Dennoch ist es sinnvoll, auch wenn es sich nur um ein kleines Einzelunternehmen handelt. Leider können derzeit noch keine Freiberufler und die Gesellschaftsform GbR ein Konto bei Qonto eröffnen. Andere Einzelunternehmen, wie bspw. e.K. sind berechtigt ein entsprechendes Konto zu eröffnen.

Welche Modelle können Einzelunternehmen nutzen?

Qonto hat sein Portfolio deutlich erweitert und damit verschiedene Geschäftslösungen im Petto. Als Kleinunternehmer, z.b. mit deinem Einzelunternehmer, kannst du eines der folgenden Kontenmodelle auswählen:

  • Qonto Basic (9 Euro)
  • Qonto Smart (19 Euro)
  • Qonto Premium (39 Euro)

Die einzelnen Modelle sind für einen Nutzerzugang und mit einer Business Kreditkarte ausgestattet. Die Unterscheidung ergibt sich durch die Anzahl der gebührenfreien SEPA-Überweisungen und Lastschriften. Außerdem werden unterschiedliche nützliche Hilfsmittel angeboten.

Qonto Basic für Einzelunternehmer

Die Grundausstattung Qonto Basic bringt dir ein Geschäftskonto, welches monatlich 9 Euro kostet. Dafür darfst du 30 kostenlose SEPA-Überweisungen durchführen und erhältst eine Business Mastercard. Eine virtuelle Karte kannst du für 2 Euro im Monat hinzubuchen. Jede weitere Transaktion wird mit 0,40 Euro abgerechnet. Eingehende SWIFT-Überweisungen werden mit einer Gebühr von 5 Euro abgegolten. Für Auslandsüberweisungen (SWIFT) wird 1 % der Summe berechnet.

Schön ist, dass du deine Belege schon im Qonto Basic Geschäftskonto einscannen kannst. Die klassischen Programme für die Buchhaltung kannst du verbinden. Möchtest du mehr aus deinem Qonto Business-Konto herausholen, dann solltest du auf Qonto Smart werfen.

Qonto Smart – mehr Leistung und mehr Karten

Für ein paar Euro mehr, kannst du 2 Unterkonten anlegen und so deine Finanzen besser strukturieren. Außerdem bekommst du nun kostenlose virtuelle Zahlkarten für dein Konto. Solltest du des Öfteren Auslandszahlungen erwarten, dann sind eingehend SWIFT-Zahlungen kostenfrei.

Statt 30 kannst du nun 60 SEPA-Überweisungen und Lastschriften gratis durchführen bzw. erhalten.

Mit dem Qonto Smart bist du nun in der Lage Sammelzahlungen durchzuführen (bis zu 400 Stück) und deinem Buchhalter einen Lesezugriff zu gewähren. Schön ist die Möglichkeit deine Belege an die Qonto-App weiterzuleiten, sobald du diese als E-Mail erhältst. Natürlich kannst du auch hier die klassischen Buchhaltungstools koppeln. Qonto bringt also die Tools zur Verwaltung deiner Finanzen gleich mit.

Qonto Premium Geschäftskonto für Einzelunternehmer

Mit dem Qonto Premium Geschäftskonto erhöht sich die Anzahl der gratis Überweisungen auf 100. Noch mehr Ordnung schaffst du mit der Unterteilung in 5 Unterkonten, dann kannst du sogar deine Steuervorauszahlung bei Seite packen.

Solltest du ganz schnell Hilfe benötigen, erhältst du Kundensupport innerhalb kürzester Zeit (Priority Kundenservice).

Welche Kreditkarten bekommst du zu dem Qonto Geschäftskonto für Einzelunternehmen

Das Spannende an den Kontenlösungen ist, dass du bei der Auswahl genauso flexibel bist, wie bei der Wahl des Kontenmodells. Die Standardkarte ist die Qonto One Card, welche als Business Mastercard ausgegeben wird. Mit dieser Karte kannst du alle Zahlungsvorgänge durchführen. Möchtest du bessere Leistungen, wie den kostenlosen Einsatz in Fremdwährung oder Versicherungen, dann sind evtl. die Qonto Plus Card oder die Qonto X Card interessant. Letztere bringt dich sogar in die Airport-Lounge und du profitierst von einem persönlichen Concierge-Service.

Hier das passende Wertpapierdepot finden

Banner Girokonto 970x250