Lombardkredit und Effektenkredit - wo liegt der Unterschied?

Der Lombardkredit ist wie der Effektenkredit ein Darlehen, welches gegen Pfandsicherheiten vergeben wird. Ein klassisches Beispiel ist der Wertpapierkredit, den die depotführende Bank dem Kunden anbietet. Der Lombardkredit wurden vor langer Zeit in der Lombardei eingesetzt, um Darlehen gegen Pfand abzusichern. Daher rührt auch der Name.

Depot bei comdirect

  • bis zu 100% Rabatt auf Aufgabeaufschläge bei Fonds
  • kostenlose Depotführung
  • Realtime Kurse in die APP
  • sehr große Auswahl an Wertpapieren
  • Sonderkonditionen bei vielen Fonds
  • übersichtliche Darstellung

Doch worin besteht der Unterschied zwischen einem Lombardkredit, einem Effektenkredit und einem Wertpapierkredit?

Der Wertpapierkredit wird durch den Depotbestand abgesichert

Der Wertpapierkredit ist ein Kredit, welcher den Depotbestand als Sicherheit nimmt. Du hast also die Möglichkeit, deine Wertpapiere zu beleihen und als Sicherheit für die Kreditgewährung zu nutzen. Sowohl der Lombardkredit, als auch der Effektenkredit können Wertpapierkredite sein. Die Besonderheit liegt darin, dass für die Gewährung eines Wertpapierkredites nicht zwangsläufig eine Schufa-Abfrage durchgeführt wird. Bei den Depots der comdirect und onvista, wird auf die vorherige Abfrage bei der Schufa verzichtet.

Der Lombardkredit kann ein Effektenkredit sein

Ein Effektenkredit wird als Kreditlinie auf einem Wertpapierdepot zur Verfügung gestellt. Der Verwendungszweck liegt allerdings darin, dass diese Kreditlinie für den Kauf weiterer Wertpapiere genutzt werden muss. Der Kreditbetrag wird durch die vorhandenen Wertpapiere pfandrechtlich abgesichert. Allerdings kann das Depot nur bis zu einem bestimmten Wert beliehen werden, die volle Höhe ist nicht möglich. Wie hoch der Kreditbetrag ist, hängt zum einen vom Broker ab, zum anderen von der Art der Wertpapiere.

Aufgrund der pfandrechtlichen Absicherung durch Aktien, Fonds oder weiterer Wertpapiere, handelt es sich bei dem Effektenkredit um einen Lombardkredit (auch Effektenlombardkredit genannt).

Der Lombardkredit ist für die freie Verwendung konzipiert

Wenn der Lombardkredit nicht als Effektenlombardkredit bestimmt ist, musst du diesen nicht verwenden, um Wertpapiere zu kaufen. Du kannst ihn also auch benutzen, um dein Girokonto auszugleichen, den Urlaub zu bezahlen oder andere Umschuldungen vorzunehmen. Wird dir der Lombardkredit als Wertpapierkredit auf deinem Depot eingeräumt, so wird er durch deinen Wertpapierbestand abgesichert. Allerdings gibt es noch weitere Möglichkeiten, deinen Kredit abzusichern. Das geht nämlich auch mit Immobilien.

Hier das passende Wertpapierdepot finden

Banner Girokonto 970x250