de German
X
ar Arabiczh-CN Chinese (Simplified)nl Dutchen Englishfr Frenchde Germanit Italianpt Portugueseru Russianes Spanish

Cashback, Krypto und passives Einkommen

Girokonto – kostenlos, digital und sogar mit Zinsen und Cashback

Girokonto

Ein Girokonto benötigst du für den normalen Alltag. Dabei liegen digitale Konten im Trend. In letzter Zeit mehren sich sogar Anbieter, bei denen dein Guthaben verzinst wird. Sogar Cashback und Kryptowährung spielen eine Rolle. Doch welches Konto solltest du nehmen und worauf musst du achten?

Finde dein Girokonto bezahlen-und-absichern

Das Girokonto ist die Zentrale deines Geldes. Auf dem Girokonto gehen deine monatlichen Einnahmen wie Gehalt und Lohn ein, aber auch die Rückerstattung deiner Zahnzusatzversicherung. Nachdem du das Konto gefüllt hast, überweist du davon deine monatlichen Ausgaben wie Miete, Strom und die Telefonrechnung.

Wenn du eine kostenlose Kreditkarte, wie die Barclays Visa nutzt, lässt du die Kreditkartenabrechnung vom Girokonto einziehen, oder begleichst die Kreditkartenabrechnung per Überweisung.

Übrigens:

Die Kontenbezeichnung rührt daher, dass du Giralgeld bewegst. Das bargeldlose Geld bewegt sich nämlich immer im Kreis.

Kostenloses Girokonto ohne Gebühren

Mit einem kostenlosen Girokonto möchtest du in der Regel die folgenden Aufgaben lösen: Miete überweisen, Strom abbuchen lassen und Geld abheben. Natürlich ohne Gebühren. Für den regulären Zahlungsverkehr möchtest du möglichst keine Kosten.

Die Gebührenmodelle der Konten sind verschieden. Für manche Girokonten verlangen die Banken eine monatliche Grundgebühr. Dabei handelt es sich um einen fest kalkulierbaren Betrag, der jeden Monat in gleicher Höhe anfällt. Dafür sind alle bargeldlosen Vorgänge kostenfrei. Manchmal ist die Anzahl der gebührenfreien Transaktionen limitiert. Meist ist das aber nur bei Geschäftskonten der Fall.

Zu welchen Konditionen dir ein Girokonto angeboten wird, hängt manchmal von deinem monatlichen Einkommen ab. So entfällt die monatliche Kontogebühr für das Konto von Vivid Money immer, während das ING Girokonto erst ab einem regelmäßigen Geldeingang von 700 Euro ohne Kontoführungsgebühren auskommt.

Ein Girokonto bei einer Filialbank ist fast ausschließlich mit Grundgebühr zu erhalten. Besonders spannend ist dort das Postbank-Giro extra plus, welches eine solide Finanzlösung darstellt. Die monatliche Kontoführungsgebühr kannst du sogar umgehen.

Direktbanken als Alternative zu den Filialbanken

Seit einigen Jahren revolutionieren Direktbanken unsere Finanzwelt. Die Kostenstruktur ist günstiger als bei den klassischen Filialbanken. Allerdings fehlt ein Bankberater vor Ort und das Einzahlen von Bargeld funktioniert gar nicht, ist umständlich oder teuer.

Die Kommunikation erfolgt größtenteils über E-Mail. Für Notfälle gibt es aber auch bei den Direktbanken eine Notrufnummer. So kannst du merkwürdige Kontotransaktionen reklamieren oder eine gestohlene Karte sperren lassen. Digitalen Banken entwickeln sich schnell weiter, sodass du fast alles bequem online, oder in der Banking-App erledigen kannst.

Ein Girokonto, welches bei intelligenter Nutzung komplett kostenlos ist und einen günstigen Dispozins bietet, ist das DKB Girokonto.

Möchtest du ein gebührenfreies deutsches Konto mit einer gratis Visa Card und einem Girokonto mit mehreren Unterkonten haben, dann solltest du einen Blick auf Vivid Money werfen.

Das Girokonto der comdirect ist ebenfalls kostenlos. Jedenfalls kannst du es kostenlos machen. Der Vorteil liegt in der cleveren Nutzung der Zahlungskarten verbunden mit der Möglichkeit, kostenlos Bargeld einzuzahlen.

Ferner erwachsen weitere vielversprechende Lösungen. Die Openbank ist eine reine Digitalbank und ein Tochterunternehmen der Banco Santander. Eine sehr zukunftsträchtige Banking-Option, die sogar einen eigenen mobilen Bezahldienst anbietet: Openbank Pay!

Ein digitales Girokonto – Nachhaltig und modern

Ein digitales Girokonto ist der neueste Schrei. Die Anbieter sprießen wie Pilze aus dem Boden. Doch was genau ist ein digitales Girokonto?

Ein Digitalkonto ist ein reines Onlinekonto, welches oft sogar nur über eine App nutzbar ist. Zu nennen ist das niederländische Unternehmen bunq. Dabei handelt es sich um ein Konto, mit welchem du die Nachhaltigkeit förderst. Je häufiger du das Konto verwendest, desto grüner wird die Erdoberfläche.

Spannend zeigt sich auch die Vivid Money App. Die Besonderheit ist sicherlich die zugehörige Visakarte aus Metall und ein enormes Potenzial, um Cashback zu verdienen. Wenn du dich einmal mit dem kostenlosen Konto beschäftigt hast, kannst du einiges herausholen …

Kontoüberziehung – ein Girokonto mit günstigem Dispo

Es ist zu verlockend, ein Girokonto mit einem günstigen Dispositionskredit zu finden. Zu schnell tappen wir in die Kostenfalle und zahlen zweistellige Zinssätze. Das muss aber nicht so sein, denn es gibt Konten, deren Überziehungskredit wesentlich günstiger ist.

Die Dispozinsen unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter enorm. Außerdem hängen die Konditionen davon ab, ob monatlich ein bestimmter Mindestbetrag eingeht oder nicht. Nutzt du dein DKB Konto als Aktivkunde, profitierst du von einem reduzierten Zinssatz und sparst ebenfalls beim DKB Privatdarlehen.

Die Postbank geht mit dem Dispomodell einen anderen Weg und bieten einen bestimmten Überziehungsbetrag gratis an.

Girokonten für Kryptowährung

Kryptowährung und Girokonto, wie passt das zusammen?

Ganz einfach: mit dem passenden Konto! Gerade bei Kryptowährung, eine Art Geldsystem, das anfangs nur schwer zu begreifen ist, stehen die Filialbanken auf verlorenem Boden. Dabei gibt es sogar Girokonten, welche auch mit Kryptowährung klarkommen.

Vorreiter sind natürlich die digitalen Banken. Um die digitale Währung nutzen zu können, benötigst du ein Konto, welches dafür geeignet ist. Mit Revolut Metal ist die Verwaltung von Kryptowährung möglich.

Mit einem Onlinekonto Geld sparen

Mit einem Onlinekonto sparst du Geld. Der Grund dafür steckt bereits in der Bezeichnung, denn das Konto wird rein online geführt. Also fast komplett automatisch. Es ist kein Bankberater erforderlich. Diesen Kostenvorteil gibt das Bankinstitut an uns Kunden weiter.

Online-Konten der Direktbanken kommen i. d. R. ohne Grundgebühren aus, die Online-Varianten der Filialbanken erheben einen Minimalbetrag für die monatliche Kontoführungsgebühr. Sofern du eine reine Internetbank, wie die DKB, oder die ING wählst, fehlt dir bei einem Problem die Möglichkeit, direkt mit einem Berater vor Ort zu sprechen.

ING Girokonto

Für deine alltäglichen Routinen brauchst du das aber auch nicht. Wenn du dich dafür entscheidest, deine Bankgeschäfte online zu führen und lediglich hin und wieder einmal die Serviceleistungen einer Filiale in Anspruch zu nehmen, so hast du die Option bei einer Filialbank ein Onlinekonto zu eröffnen. Extragebühren für die Nutzung der Filiale werden dir dann nur nach tatsächlichem Aufwand berechnet. Dieses Modell fährt die Postbank.

Für ein Internetkonto, ohne Grundgebühr, erhältst du oft ordentliche Leistungen. Zum kostenlosen Girokonto bekommst du mindestens eine kostenlose Debit-Karte.

Revolut Premium Kreditkarte
Revolut Premium Kreditkarte

Banken, die an die Automaten-Netzwerke Cash Group oder Cash Pool angeschlossen sind, gestatten dir den kostenfreien Bezug von Bargeld an den jeweiligen Automaten. Ähnliche Systeme haben die Volksbanken und die Sparkassen. Doch wie sieht es bei den Direktbanken aus?

Im In- und Ausland gebührenfrei Bargeld abheben

Die Direktbanken, wie die DKB oder die ING, sind nicht an diese Netzwerke angeschlossen und verlangen teilweise sehr hohe Gebühren, wenn du mit der Zahlungskarte Bargeld abheben möchtest. Das bankeigene Automatennetz der ING ist recht klein, die DKB hat noch weniger eigene Geldautomaten. Insofern ist es cleverer, die kostenlosen Kreditkarten dafür zu benutzen. Schließlich sind sie ja gratis dabei.

Bargeld musst du in Deutschland und auf Reisen abheben, denn es geht nicht komplett ohne. Selbst in den USA, in den Kreditkarten auch am Kaffeeautomaten akzeptiert werden, ist es ganz nützlich, hin und wieder Bargeld bereitzuhalten.

Nun ist es im Euroraum oft möglich, mit der Girocard kostenfrei Bargeld abzuholen. Aber eben nicht immer!

Logo Translucent

Meistens geben die Banken eine kostenfreie Kreditkarte heraus, die das Abheben von Bargeld auf der ganzen Welt erleichtert. Allerdings handelt es sich nicht automatisch um eine Kreditkarte, wenn Visa oder Mastercard draufsteht. Mit der Debit-Card von Vivid Money hebst du weltweit kostenfrei Bargeld ab. Debit bedeutet, dass der Betrag recht schnell, innerhalb der nächsten Tage, vom Konto abgebucht wird.

Wenn du dich genauer mit deinem Konto beschäftigst, weißt du recht schnell, wie das Abheben von Bargeld kostenlos möglich ist. Das ist nämlich bei den Klassikern wie comdirect, DKB und ING möglich. Aber auch bei Cortal Consors, Norisbank und der Santander funktioniert das.

Die gebührenfreien Konten der Digitalbanken Nuri, Revolut und Vivid Money bieten dir ungeahnte Möglichkeiten weltweit kostenfrei Bargeld abzuheben.

Gibt es ein Girokonto mit Zinsen?

Auf den meisten Girokonten bekommst du keine Zinsen. Das ist schade, denn für den Dispo musst du diese bezahlen. Aber wie es im Leben nun mal ist, gibt es Ausnahmen. Wenn du auf dem Girokonto Zinsen haben möchtest, solltest du einen Blick auf bunq werfen.

Cashback mit dem Girokonto – gibt es das?

Yesss! Du kannst mit dem Girokonto Cashback verdienen. Es gibt nichts Schöneres, als die vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen und damit Geld zu verdienen. Klar, Millionär wirst du davon nicht! Aber hier und da sind ein paar Euros nicht verkehrt. Ein tolles Beispiel ist Vivid Money.

Eine weitere Möglichkeit, mit dem Girokonto Cashback zu verdienen, sind die zahlreichen Online-Shops des DKB Cash.

Ein Konto mit Reiseversicherung finden

Ein Girokonto mit Reiseversicherung? So einen Quatsch, das geht doch nur mit einer Kreditkarte. Denn eine Kreditkarte mit Reiseversicherung zu finden, ist gar nicht schwer. Der Vorteil ist, dass du unterwegs versichert bist. Meistens musst du die Reise mit der Kreditkarte bezahlen, um in den Genuss der Leistungen zu kommen. Doch gibt es auch ein Girokonto, bei dem eine Reiseversicherung dabei ist? Ja, es gibt sogar drei!

In der Tat, das DKB Girokonto kannst du mit einem Paket an Reiseversicherungen ausstatten. Nun reicht es aus, wenn du deinen Flug mit einer SEPA-Lastschrift bezahlst oder die Hotelrechnung vom DKB Konto überweist. Damit kannst du dann auch die kostenlose DKB Visa Card um die folgenden Versicherungen erweitern:

Kennst du schon das Extra Premium der Commerzbank? Dort gibt es noch mehr Reiseversicherungen. Besonders positiv ist nicht nur die Vielzahl der Reiseversicherungen, sondern auch den Benefit, dass diese immer gelten. Um die Reiseversicherungen zu aktivieren, musst du nicht die jeweilige Kreditkarte nutzen.

Commerzbank Girokonto

Beim Commerzbank Konto Extra Premium handelt es sich nicht um eine Kreditkarte mit Reiseversicherung, sondern um ein Girokonto mit Reiseversicherung und Kreditkarten. Folgende Versicherungen hast du, sobald du das Konto hast:

Reiseunfallversicherung

Nicht zu vergessen ist die Zauberlösung Revolut. Ab Revolut Premium bekommst du ein Konto, eine Mastercard und eine Visa Card. Hinzu kommen massig Versicherungen, die sich sehen lassen können.

Das passende Girokonto finden

Mit dem Girokontenrechner siehst du auf einen Blick, welches Girokonto dir einen Obolus für die Reisekasse beschert. Diese Startgutschriften sind hervorragend, weil du diese erhalten kannst, ohne viel dafür zu tun. Je nach Aktion oder Bank reicht die Eröffnung des Kontos aus. Manchmal ist eine bestimmte Anzahl an Transaktionen notwendig. Das ist einfach verdientes Geld. Du bekommst nicht nur bares Geld als Startgutschrift, sondern die Konten sind meist komplett gebührenfrei.

Jetzt passendes Girokonto finden

Jetzt passendes Girokonto finden

Banner Girokonto 970x250

%d Bloggern gefällt das: