bunq iban

Fünf verschiedene Accounts, mehrere Karten und eine deutsche IBAN. Mit dem bunq Konto findest du ein breites Feld an Anwendungsmöglichkeiten. Indem du eines der Bankprodukte nutzt, unterstützt du ein Unternehmen, welches in nachhaltige Produkte investiert und viel verspricht. Dabei ist es völlig gleichgültig, ob du eine einzelne bunq Travel Card oder ein ganzes Kontenbündel (bunq Easy Money oder bunq Easy Green) haben möchtest. Mit der innovativen Finanzlösung werden sowohl Privatkunden als auch Geschäftskunden versorgt. Spannend ist die Ausgabe der Maestro-Karte, die mit einer Kreditkarte aus Metall angeboten werden kann. Doch nun möchten wir uns den nachhaltigen Finanzanbieter genauer anschauen.

Welche Produkte bekommst du mit dem bunq Konto?

Etwas unscheinbar werden die Produkte rund um das bunq Konto präsentiert. Aggressive Werbung ist Fehlanzeige. Vielleicht ist es gerade deswegen nötig, sich das Girokonto von bunq genauer anzuschauen und in den Fokus zu rücken.

Zuerst ist uns bunq Easy Travel aufgefallen. Als Zahlungskarte, mit der du weltweit kostenlos bezahlen kannst, stellt die Mastercard eine tolle Kreditkarte für die Reise um den Globus dar. Die Karte selbst kannst du einzeln, oder als Teil der intelligenten Kontenlösung bestellen. Denn in allen bunq Konten sind sowohl eine Maestro-Karte, eine Mastercard und eine bunq Travel Card dabei.

Wo findest du die DE-bunq IBAN?

Die DE-bunq IBAN ist die Kontonummer, mit der du europaweit Zahlungen empfangen und senden kannst. Bunq ist ein vollwertiges Girokonto, auf das du dein Gehalt überweisen lassen und von der du Lastschriften einlösen lassen darfst. Natürlich ist auch eine SEPA-Überweisung möglich. Wegen der Zinsgutschrift kannst du bunq auch als Tagesgeldkonto nutzen.

Mit dem bunq Premiumkonto hast du auf einen Schlag 25 Unterkonten zur Verfügung, sodass du im stolzen Besitz von bis zu 25 IBAN-Nummern für dein bunq Konto bist.

Jetzt wird schnell ein oft kursierender Irrglaube widerlegt: Die Kartenummer kann nicht die bunq IBAN sein. Doch wo findest du diese Nummer?

Klickst du auf eines deiner Konten, siehst du zwischen dem oberen Bild und deinem Konto die IBAN.

DE steht dabei für „Deutschland“. Es handelt sich zwar um eine niederländische Bank, allerdings kann dir nun eine deutsche IBAN angeboten werden. Deswegen sprechen wir von einer DE-bunq IBAN.

Wie lautet die bunq BIC?

Als Bank eines europäischen Landes muss es eine europäische Bankleitzahl geben. Die bunq BIC lautet: BUNQDE82XXX oder BUNQDE82.

Das XXX bleibt so stehen, denn die letzten drei Buchstaben kennzeichnen immer eine bestimmte Filiale. Diese gibt es aber in einer Online-Filiale nicht.

Auch wenn du nur die Travel Card besitzt, bekommst du zum Aufladen ebenfalls eine personalisierte IBAN. Diese dient allerdings nur dazu, die Einzahlungen entgegenzunehmen. Ausgehende Überweisungen sind in dem Fall nicht möglich.

Wie kannst du auf das bunq Konto Geld einzahlen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten auf das bunq Konto Geld einzuzahlen. Das gilt auch für die Travel Card. Durch die zugehörige SEPA-Bankverbindung ist es möglich, Zahlungen per SEPA-Überweisung auf das niederländische Konto einzuzahlen. Ebenso besteht die Möglichkeit, einen Online-Bezahldienst zu nutzen.

Gibt es für bunq Zinsen?

Ja, die gute Nachricht hatten wir bereits erwähnt: Mit bunq verdienst du Zinsen auf dein Guthaben. Der aktuelle Zinssatz beträgt 0,09 %. Dabei ist es irrelevant, auf welchem der 25 Konten das Geld liegt. Wenn dir das mit den Zinsen zu doof ist und du diese nicht an das Finanzamt abführen möchtest, kannst du diese Option sogar abstellen. Du hast also selbst die Wahl.

Wie kannst du das bunq Konto eröffnen?

Im digitalen Zeitalter ist es ganz einfach, ein bunq Konto zu eröffnen. Selbst wenn du nur die bunq Travel Card haben willst, reichen eine E-Mail-Adresse und dein Ausweis aus. Bei der Eröffnung des Kontos gibst du lediglich deine Daten ein. Der bunq-Account ist recht schnell und einfach eröffnet. Selbst die Legitimation funktioniert bequem per Video-Ident. Du musst also kein Papier ausfüllen und auch nicht mehr selbst zur Postfiliale laufen. Danach bist du rasant im Besitz des bunq Kontos mit mindestens einer IBAN.

Die bunq Kreditkarte weltweit nutzen

Bunq hat eine Kreditkarte, welche du als Mastercard erhältst. Streng genommen ist es keine Kreditkarte, sondern sie wird dir als Debit Card ausgestellt. Obwohl du keinen Kreditrahmen bekommst, kannst du damit die Kaution für Hotel- und Mietwagen hinterlegen. Die bunq Kreditkarte funktioniert also genauso wie eine echte Kreditkarte. Hebe weltweit Bargeld ab und zahle all deine Ausgaben mit der Karte.

Jede Zahlung, die du über eine der Debit-Karten tätigst, wird unmittelbar vom Konto abgebucht.

Doch du musst nicht zwangsweise eine Karte benutzen. Die klassischen Verfahren für das mobile Bezahlen (Google Pay, Apple Pay und FitBit Pay) kannst du jederzeit über das Smartphone nutzen.

Die Zahlung per NFC-Chip wird Tap & Pay genannt. Dazu musst du bunq einfach als Standard für das Mobile Bezahlen auf deinem Mobiltelefon einstellen.

Bequeme Verwaltung aller Karten in der bunq App

Mit der einfachen bunq App passt du dein Konto bequem an deine Bedürfnisse an. Dazu legst du Unterkonten an und definierst die Limits für die Kartenzahlung mit Mastercard oder der Maestro Karte. Alles steuerst du bequem über eine App, aber es funktioniert auch auf dem Desktop. Bunq Easy Money und bunq Easy Green sind im Prinzip ganz normale Konten, welche du wie ein reguläres Girokonto benutzt. Dabei kannst du Zahlungen auf das Konto empfangen oder auch Überweisungen tätigen. Kontoauszüge erhältst du wie überall im elektronischen Postfach. Mit dabei ist eine Kreditkarte (Mastercard als Debit Card und auch eine Maestro Card (EC-Karte)). Jedes Unterkonto bekommt eine eigene IBAN zugewiesen. Das ist für alle SEPA-Zahlungen wichtig.

Diese Vorteile hat bunq Easy Money

  • weltweit gebührenfrei bezahlen
  • 4 mal im Monat ohne Gebühren Geld abheben
  • 25 Konten mit eigener IBAN
  • lokale IBAN in DE, ES, FR und NL
  • Echtzeitüberweisungen
  • Zinsen verdienen
  • Finanzen organisieren und automatisieren
  • 3 physische Zahlungskarten
  • 5 virtuelle Zahlungskarten
  • Bargeld einzahlen
  • in nachhaltige Projekte investieren
  • mit Kreditkarte aufladen und Meilen sammeln

Kannst du einen bunq Dispo für dein Konto beantragen?

Grundsätzlich handelt es sich um ein vollständiges Girokonto. Du kannst dir also Geld überweisen lassen, SEPA-Lastschriften genehmigen und Daueraufträge einrichten. Doch leider kannst du keinen Dispo bekommen. Keine Sorge, denn das hat nichts mit deiner Bonität zu tun, denn diese Funktion bietet bunq nicht an.

Es handelt sich um ein reines Guthabenkonto, was sich auch in der Ausgabe einer Mastercard als Debit Card zeigt. Wegen des fehlenden Verschuldungsrisikos findet bei der Beantragung keine Schufa-Abfrage statt.

Wenn du also der Datenkrake entgehen möchtest, dann ist ein bunq Konto eine tolle Sache.

Welche Kosten fallen für bunq an?

Das niederländische Unternehmen beteiligt sich an sinnvollen Projekten und bietet keine Massenleistungen an. Dafür werden deine Gebühren verwendet. Für bunq fallen regelmäßige Kosten an, die du als monatliche Grundgebühr entrichtest.

Deswegen ist die Nutzung des niederländischen Kontos eher eine Philosophie. Dass du eine monatliche Gebühr zahlen musst, stellt also keinen Nachteil dar, sondern ist eine nützliche Sache. Zwar kommt die Travel Card ohne weitere Gebühren aus, für die Kontenlösungen fallen aber monatliche Grundgebühren an. Je nach Modell sind das 8,99 Euro oder 17,99 Euro.

Fallen mit bunq Gebühren im Ausland an?

Der Karteneinsatz ist für dich kostenlos. Auch im Ausland erhebt bunq keine Gebühren für den Karteneinsatz. Das ist etwas sehr Gutes! Weder mit der bunq Travel Card, noch mit den beiden Konten bunq Easy Money und bunq Easy Green werden Fremdwährungsentgelte fällig. Damit ist die Zahlung in jeder Währung ohne zusätzliche Gebühren möglich. Der Wechselkurs ist der günstige und offizielle Interbankenkurs von Mastercard.

Was kostet das Abheben von Bargeld?

Das Tolle an bunq ist, dass die ersten vier Bargeldverfügungen im Monat gebührenfrei sind. Ab der fünften Abhebung werden 0,99 Euro berechnet, ab der 10. Bargeldverfügung sind es 2,99 Euro. Anders sieht es bei bunq Easy Money aus, denn damit fallen für die ersten 9 Abhebungen grundsätzlich 0,99 Euro an.

Bei der bunq Travel Card sind allerdings keine gebührenfreien Bargeldverfügungen möglich. Jedes Zapfen am Automaten kostet 2,99 Euro. Dafür ist die Karte sonst kostenfrei.

Hebst du also des Öfteren Bargeld ab, dann können die Modelle Easy Money oder Easy Green eine gute Option sein.

Diese Vorteile hat bunq Easy Green

  • weltweit gebührenfrei bezahlen
  • 4 mal im Monat ohne Gebühren Geld abheben
  • 25 Konten mit eigener IBAN
  • lokale IBAN in DE, ES, FR und NL
  • Echtzeitüberweisungen
  • Zinsen verdienen
  • Finanzen organisieren und automatisieren
  • 3 physische Zahlungskarten
  • 5 virtuelle Zahlungskarten
  • Bargeld einzahlen
  • in nachhaltige Projekte investieren
  • Bäume pflanzen
  • Einkaufsversicherung
  • Garantieverlängerung
  • mit Kreditkarte aufladen und Meilen sammeln

Ist das Geld bei bunq sicher?

Da bunq ein niederländisches Finanzinstitut ist, verfügt es über eine Bankenlizenz und unterliegt deshalb dem niederländischen Einlagensicherungsfonds. Sämtliche Einlagen auf dem Konto sind bis zu 100.000 Euro abgesichert.

bung Metal – Eine Kreditkarte aus Metall

Ja, richtig gelesen. Bunq Metal ist eine Kreditkarte aus Metall. Die Mastercard, welche nun etwas schwerer ist, wird im bunq Easy Green Konto angeboten. Mit der Mitgliedschaft bekommst du die Mastercard aus Metall gratis dazu, wenn du mindestens ein Jahr lang das Konto behältst. Eine Kreditkarte aus Metall ist nachhaltig, stabil und wirkt edel. Oftmals steckt in unseren Köpfen, dass eine solche Karte nur erlesenen Kunden mit einem sechsstelligen Einkommen offeriert wird. Die bunq Metal Karte hat keinen Kreditrahmen und kann von jedem beantragt werden, der so eine Karte haben möchte. Eine Schufa-Abfrage wird nicht durchgeführt.

Cool so ein Ding!

Allerdings kosten bunq Easy Money 8,99 Euro und bunq Easy Green 17,99 Euro im Monat. Das zusätzliche Modell bunq Easy Bank ist für 2,99 Euro im Monat zu haben.

Worin besteht der Unterschied zwischen bunq Easy Money und bunq Easy Green?

Zugegeben, besonders groß sind die Unterschiede nicht. Einer wurde schon genannt, denn das ist die edle Metallkarte, die man neidisch bewundern wird. In beide Kontenmodellen musst du 215 Euro im Voraus bezahlen, um die robuste Karte zu bekommen. Für bunq Easy Green zahlst du dann zwei Jahre lange keine monatliche Grundgebühr, bei Easy Green reicht es nur für ein Jahr.

Beide Konten kannst du mit bis zu 25 bunq IBANs versehen, sodass du kostenlos 25 Unterkonten anlegst.

Gibt es ein bunq Geschäftskonto?

Auch wenn du dein Business mit dem niederländischen Anbieter betreiben möchtest, kannst du dir das bunq Businesskonto einrichten. Ähnlich wie beim Qonto Geschäftskonto, bietet auch bunq eine Kreditkarte aus Metall für Geschäftskonten an. Das Geschäftskonto wird als bunq Easy Money Business, bunq Easy Green Business und bunq Easy Bank angeboten.

Welche Alternativen hast du zu den bunq Konten?

Jedes Konto und jede Kreditkarte hat Vor- und Nachteile. Einer dieser Nachteile ist, dass die Mastercard keine echte Kreditkarte ist und dass du das Konto nur im Guthaben führst. Bei genauere Betrachtung kann das aber ein enormer Vorteil sein. Denn Schulden machen ist kein Thema. Ein Guthabenkonto mit einer Visa Card aus Metall bekommst du auch bei Vivid Money. Diese ist etwas günstiger und kostet monatlich nur 9,99 Euro.

Wenn du ein echtes Konto mit einer richtigen Kreditkarte und der Möglichkeit auf einen Dispo möchtest, dann führt wohl nichts am DKB Konto vorbei.

Auch wenn Geiz geil ist, so trägst du mit einem bunq Konto zur regelmäßigen Investition in soziale Projekte bei.

Möchtest du mit deinem Karteneinsatz dafür sorgen, dass Bäume gepflanzt werden, dann solltest du einen Blick auf bunq Easy Money oder bunq Easy Green werfen.

Jetzt passendes Girokonto finden

Banner Girokonto 970x250