bunq easy money

Bunq Easy Money ist ein Girokonto aus den Niederlanden, welches du vom Smartphone aus bedienst. Zu dem Girokonto kannst du dir bis zu 3 kostenlose Zahlkarten ausstellen lassen, sodass du über eine Maestro-Karte, eine Debit-Mastercard und die bunq Travel Card verfügst. Außerdem ist es möglich, bis zu 5 Online-Zahlkarten zu erstellen (on the go). Der bunq Premium Account kostet monatlich 8,99 Euro und damit 107,88 Euro im Jahr.

Beim bunq Easy Money Konto handelt es sich um ein Konto auf Guthabenbasis, welches mit einem entsprechenden Betrag aufgeladen werden muss.

Aufgrund der Tatsache, dass für das Girokonto kein Dispositionskredit eingerichtet werden kann, erfolgt bei der Eröffnung keine Schufa-Abfrage.

Wie kannst du bunq Easy Money aufladen?

Das Premium Konto bunq Easy Money kannst du auf zwei verschiedene Arten mit Geld füllen. Durch die eigene IBAN hast du mehrere Optionen Geld auf das Girokonto zu überweisen. Das kann von jedem beliebigen Konto geschehen. Die einfachste Möglichkeit ist sicherlich, wenn du deinem Arbeitgeber deine Kontodaten mitteilst. Dann wird dein Gehalt direkt auf das bunq Easy Money überwiesen.

Zusätzlich kannst du bunq über deine Kreditkarte aufladen. Es werden die folgenden Karten akzeptiert: VISA und MasterCard. Möchtest du das bunq Konto mit einer Kreditkarte aufladen, zahlst du dafür eine geringe Gebühr von 0,5 %.

Meilen sammeln mit bunq Easy Money

Weil du das Girokonto mit einer meilenfähigen Kreditkarte aufladen kannst, stellt bunq eine interessante Alternative zu Revolut dar. Dieser Aspekt ist insbesondere für Meilensammler interessant. Denn wenn du das Girokonto über eine Eurowings Kreditkarte, die Hilton Visa Card oder die Miles and More Kreditkarte auflädst, dann sammelst du Meilen bzw. Punkte. Aus dem Guthaben führst du dann SEPA-Überweisungen durch und begleichst damit deine Miete und die Stromrechnung. Dafür kassierst du dann sogar Meilen oder Punkte. Das ist mal richtig cool!

Die Gebühren, in Höhe von 0,5 %, sind wesentlich günstiger, als wenn du direkt von der Miles & More Mastercard überweisen würdest. Denn dann würden 2,5 % fällig.

Kannst du das Konto automatisch aufladen lassen?

Ja, das ist eine ganz spannende Funktion. Auch dabei greift bunq wieder auf die gängigen Kreditkarten von Visa und Mastercard zurück. Eine automatische Auffüllfunktion ist für Beträge zwischen 10 Euro und 500 Euro pro Tag möglich. Allerdings werden dafür 0,5 % Gebühren fällig. Dennoch ist die automatische Aufladung eine tolle Sache.

Kann man von bunq Easy Money Bargeld abheben?

Ja natürlich! Durch die beigefügten Zahlkarten hebst du jeder Zeit Bargeld von deinem bunq Konto ab. Bis zu 4 Mal pro Monat funktioniert das kostenfrei an allen Geldautomaten. Für jede weitere Abhebung, also ab der 5. Abhebung, wird eine Gebühr von 99 Cent erhoben.

Das Interessante ist, dass der Einsatz der Karte im Ausland kostenlos ist. Die Umrechnung einer fremden Währung in Euro wird dabei zum Wechselkurs von Mastercard durchgeführt. Eine Transaktionsgebühr gibt es nicht.

Welche Kosten fallen für den Einsatz von bunq Easy Money an?

Das Coole an bunq Easy Money ist die kalkulierbare, monatliche Grundgebühr. Mit 8,99 Euro kannst du also rechnen. Darüber hinaus brauchst du keine weiteren Kosten zu befürchten, wenn du nicht mehr als 4 Mal den Geldautomaten nutzt und nicht mehr als 25 Unterkonten anlegst. Aber mal im Ernst: Wer braucht 25 Unterkonten? 24 reichen doch, oder?

Von der monatlichen Gebühr abgesehen, ist der Einsatz des Kontos komplett gebührenfrei. Wenn du innerhalb der Eurozone mit der bunq Travel Card bezahlst, kostet das nichts. Auch in Ländern, in denen der Euro nicht das gesetzliche Zahlungsmittel ist, fällt keine Gebühr an.

Demzufolge ist bunq Easy Money ein Konto ohne Auslandseinsatzentgelt. Zinsen für einen Dispositionskredit gibt es nicht, denn du kannst das Konto nicht überziehen. Es handelt sich also gleichzeitig um ein Bankkonto, mit dem eine Verschuldung ausgeschlossen ist.

Gibt es Zinsen auf das Guthaben?

Für die ersten 10.000 Euro, die du als Guthaben auf dem bunq Easy Money hast, werden dir Zinsen von 0,27 % gutgeschrieben. Damit liegt der Zinssatz über dem der meisten Tagesgeldkonten, die zwischen 0 und 0,1 % zahlen. Damit hebt sich der Anbieter bunq von der Konkurrenz ab.

Bunq ist ein Girokonto, auf das Zinsen gezahlt werden. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal in der heutigen Zeit.

Bietet bunq Easy Money mobile Bezahldienste wie Apple Pay und Google Pay?

Mit dem Girokonto bunq Easy Money stehen dir alle Tore offen. Natürlich darfst du kontaktlos bezahlen und von den mobilen Bezahlsysteme wie Apple Pay, Google Pay und Fitbit Pay profitieren. Du kannst SEPA-Lastschriften genehmigen, Überweisungen durchführen und Einzahlungen auf das Konto entgegennehmen. Weiterhin hast du die Möglichkeit mit einer der ausgegebenen Zahlkarten bargeldlos zu bezahlen und auch Bargeld abzuheben.

Wie viele Unterkonten gibt es gratis?

Mit bunq Easy Money erhältst du nicht nur ein Girokonto, sondern kannst dieses in 25 Unterkonten unterteilen. Jedes dieser Unterkonten erhält eine eigene IBAN, die für Lastschriften, Online-Zahlungen, Überweisungen oder als Verrechnungskonto der jeweiligen Karten genutzt werden kann. Jedes Unterkonto kannst du bequem als Sparkonto ansehen, welches bei Revolut als „Vault“ und bei Vivid Money als „Pocket“ bezeichnet wird.

Mit der Aufrunden-Funktion ist es möglich, den Betrag einer Kartenzahlung auf einen vollen Betrag aufzurunden. Die Differenz wird dann automatisch auf ein Sparkonto verschoben.

Jede Zahlung die du mit einer Zahlkarte tätigst, kannst du kategorisieren lassen. Die Quittungen scannst du direkt mit dem Handy ein und fügst sie einer Buchung zu.

Sind Echtzeitüberweisungen möglich?

Eine tolle Sache, denn mit bunq Easy Money führst du Echtzeitüberweisungen durch. Beim Instant Payment werden deine Überweisungen in Echtzeit ausgeführt, wenn das Empfängerkonto ebenfalls diese Funktion anbietet. Auch eingehende Zahlungen werden in Echtzeit verbucht.

Ist das Konto sicher?

Die regelmäßige Verwendung und deine Guthaben sind bei bunq sicher. Es handelt sich um eine niederländische Bank, so dass du auf Grund der niederländischen Bankenlizenz unter den Einlagensicherungsfonds ruhst. Damit sind all deine Guthaben bis zu 100.000 Euro pro Person abgesichert.

Mit den Push-Nachrichten wirst du informiert, sobald du eine Transaktion durchgeführt hast. Auch wenn du natürlich weißt, dass du eine Transaktion durchgeführt hast, kann es ganz hilfreich sein, diese Funktion im Auge zu behalten.

Denn wenn plötzlich eine Push-Nachricht aufploppt und du dich nicht erinnern kannst deine Karte eingesetzt zu haben, weißt du, dass etwas faul ist. Schnell Karte sperren. Das machst du in der App.

Die nächste Steigerung ist bunq Easy Green!

Jetzt den passenden Autokredit finden

Banner Girokonto 970x250