Alles über Geld, Zahlkarten und Versicherungen

Was ist die gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)

Gebührenordnung für Zahnärzte

Bei der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) handelt es sich um eine Verordnung, die das zahnärztliche Honorar gesetzlich regelt. Jede zahnmedizinische Leistungen wird in der Gebührenordnung für Zahnärzte aufgeführt. Der Ordnung wegen ist jeder Behandlungsform eine Nummer zugeordnet. Dieser Nummer wiederum ist ein bestimmter Punktewert zugeordnet, der wiederum mit einem festgelegten Geldbetrag multipliziert wird. So wird aus einer Nummer, ein Geldwert der Zahnarztrechnung.

Der Zahnarzt kann diesen Punktewert, individuell mit einem weiteren Faktor multiplizieren. Dieser Faktor legt den Schwierigkeitsgrad fest und wird vom Zahnarzt willkürlich bestimmt. Genau das macht es so schwierig, gegen eine Zahnarztrechnung einen Widerspruch einzulegen. Weil jeder Zahnarzt diesen Schwierigkeitsfaktor (Steigerungssatz) willkürlich festlegen kann, kommt es oft vor, dass ein und dieselbe Behandlung bei verschiedenen Zahnärzten unterschiedlich viel kostet.

AXA_DENT_758x90

Für wen gilt die Gebührenverordnung für Zahnärzte (GOZ)?

Für alle diejenigen, die gesetzlich versichert sind, gilt diese Verordnung erstmal nicht. Die gesetzlichen Krankenkassen rechnen separat mit dem Zahnarzt ab. Bei den übernommenen Leistungen handelt es sich um die sogenannte Regelversorgung. Bei den privatversicherten Patienten ist dies anders, hier findet durchaus die Gebührenordnung für Zahnärzte Anwendung und wird durch den Steigerungsfaktor individuell erhöht. Auch gesetzlich Versicherte, die eine Zusatzleistung des Zahnarztes wählen, müssen für diese zusätzliche Leistung Kosten übernehmen, die durch die GOZ festgelegt sind.

Was bedeuten die einzelnen Faktoren und Ziffern in der GOZ?

Wie bereits erwähnt, hat jede zahnärztliche Leistung eine bestimmte Ziffer in der GOZ. Jede Ziffer entspricht einem bestimmten Punktewert und jeder Punktewert wird mit einem festgelegten Geldwert multipliziert. Am Ende erhält man einen Gebührensatz. Erst dann, wird aus der Gebührenordnung für Zahnärzte eine konkrete Rechnung, die durch bezifferte Kosten zu zahlen ist. Die Summe aller Punktewerte (bei mehreren Behandlungen), die mit dem Geldwert multipliziert wird, ergeben die Kosten nach dem einfachen Satz. Durch den Steigerungsfaktor, wird der Schwierigkeitsgrad des Eingriffs wiedergegeben. Das ist insbesondere darauf zurückzuführen, dass der Zahnarzt einen unterschiedlichen Zeitaufwand für die Behandlung benötigt. Der einfache Satz bedeutet: es geht alles rasch und ist ganz einfach. Der 2,3-fache Satz heißt: es ist etwas schwieriger und der höhere Satz (mehr als der 2,3-fache Satz) zeichnet eine aufwendige Behandlung aus: Es hat ziemlich lange gedauert, war sehr aufwendig und kompliziert.

Gebührenordnung für Zahnärzte
Was der Zahnarzt alles abrechnen kann

Eine Abrechnung zum einfachen Satz, also der Faktor 1, bedarf keiner weiteren Begründung auf der Rechnung. Der 2,3- fache Satz auch nicht. Anders sieht es aus, wenn der Zahnarzt einen höheren Faktor abrechnet. Was über den 2,3-fachen Satz hinaus geht, muss begründet werden. Diese Begründung findet sich meist als Textbeschreibung auf der Zahnarztrechnung wieder. Dafür liest man meisten, dass die Stelle besonders eng ist, der Patient ängstlich und stark schwitzt.

 

ARAG Hausratversicherung

Wenn die Gebührenordnung für Zahnärzte zur Anwendung kommt, wird es teuer

Sobald ein gestzlich Versicherter mit der GOZ in Kontakt kommt, nimmt er eine Behandlung in Anspruch, die sich außerhalb der Regelversorgung befindet. Diese Kosten werden von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht bezahlt. Für all diejenigen, die gesetzlich versichert sind aber beispielsweise eine vollverblendete Krone haben möchten, muss der Differenzbetrag aus eigener Tasche beglichen werden. Der Zahnarzt wird den Anteil der Regelversorgung mit der gesetzlichen Krankenkasse abrechnen und diesen Betrag vom Rechnungsbetrag abziehen. Den verbleibenden Betrag, der sich im Normalfall an der GOZ orientiert, zahlt der Kassenpatient selbst.

DA Direkt Zahnzusatzversicherung

Aufgrund des Steigerungsfaktors, der schon mal über 2,3 liegen kann, kann die Zahnarztrechnung schnell teuer werden. Dafür lohnt sich der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung. Der Versicherer der Zahnzusatzversicherung wird dann, je nach Tarif, die volle Differenz, oder einen Teil davon erstatten. Eine gute Zahnzusatzversicherung, biete die DA Direkt an. Das Besondere an der DA Direkt Zahnzusatzversicherung ist, die direkte Abrechnung mit dem Zahnarzt.

Mehr über die Zahnzusatzversicherung der DA Direkt

Mobiles Bezahlen

Mobiles Bezahlen – Kontaktloses Bezahlen mit NFC

Die Welt wir immer moderner. Eine dieser neuen Errungenschaften heißt Mobiles Bezahlen und ist das, was es bedeutet: Bezahlen, bei ...
Weiterlesen …
Online Bezahldienst

Online Bezahldienst – von Paypal bis Zahlen auf Rechnung

Wenn wir in einem Onlineshop einkaufen, kommt irgendwann der Moment, wo wir zahlen müssen. Bei der Auswahl des Online Bezahldienst ...
Weiterlesen …
Gebührenordnung für Zahnärzte

Was ist die gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ)

Bei der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) handelt es sich um eine Verordnung, die das zahnärztliche Honorar gesetzlich regelt. Jede zahnmedizinische ...
Weiterlesen …
Was sind Gebühren

Was sind Gebühren? Wieso müssen wir den Personalausweis bezahlen?

Gebühren - diese Wort begegnet uns sehr oft. Wir kennen aus vielen Lebenslagen. Auto anmelden, Gewerbe anmelden und Telefongebühren. Rundfunkgebühren ...
Weiterlesen …
Was ist ein Beitrag?

Was ist ein Beitrag? Wieso müssen wir den Rundfunkbeitrag zahlen?

Wieso müssen wir einen Rundfunkbeitrag bezahlen? Wieso heißt es nicht Rundfunkgebühr, sondern Beitrag? Eine unliebsame Abgabe ergibt sich aus den ...
Weiterlesen …
Was bedeutet SEPA

Was bedeutet SEPA? – Was SEPA kostet und wie lange es dauert

Wir haben alle schon davon gehört: Das SEPA-Lastschriftverfahren und die SEPA-Überweisung. Noch vor ein paar Jahren geisterte der Begriff des ...
Weiterlesen …
Leitwährung auf Hawaii

Was ist eine Leitwährung? Ein kleiner Ort legt die Richtung fest

Wir haben bereits von einem Leitzins gehört, der durch die Zentralbanken vorgegeben wird. In Europa wird der Leitzins durch die ...
Weiterlesen …
Was sind Leitzinsen

Was sind Leitzinsen? Wie die Zentralbanken Inflation und Deflation steuern

Die Leitzinsen sind die Zinsen, zu denen sich Kreditinstitute bei den Notenbanken und bei den Zentralbanken Geld leihen. Durch den ...
Weiterlesen …
HSBC Bank

HSBC Bank – Systemrelevante Bank zahlt Milliarden aus der Portokasse

Die HSBC wurde am 3. März 1865 in Hongkong gegründet. Der Gründer war Thomas Sutherland. Es war ein Schotte, der ...
Weiterlesen …
Systemrelevante Banken

Systemrelevante Banken sind wichtig, riesig und gefährlich

Aufgrund der Corona Krise ist insbesondere eine Fragestellung wieder in den Fokus gerückt: Was sind systemrelevante Banken? Bereits 2007 rückte ...
Weiterlesen …