ING Visa gebührenfrei

Die kostenlose ING Visa Card ist beim ING Girokonto dabei. Schon vor vielen Jahren war das Extrakonto der ING Diba dafür bekannt, ein Tagesgeldkonto mit einem hohen Zinssatz zu sein. Das zugehörige ING Girokonto war ebenfalls gebührenfrei und hatte von Haus aus eine Visa Card im Paket. Die gab es immer!

ING Girokonto und ING Rahmenkredit

Somit war das Konto eine runde Sache, denn die Kontoführung war von je her gebührenfrei. Die Zahlung mit der ING Visa Card war ebenfalls der Geheimtipp, gerade wenn es an das Abheben von Bargeld ging.

Auch heute lohnt sich ein Blick auf das Konto der niederländischen Bank, denn die monatliche Kontoführungsgebühr können wir leicht umgehen.

Gibt es das ING Girokonto gebührenfrei?

Ja! Wer das Konto clever nutzt, zahlt keine monatlichen Grundgebühren. Gleichzeitig setzen wir die ING Visa kostenlos ein. Seit Mai 2020 hatte die ING für Schlagzeilen gesorgt, weil plötzlich 4,90 Euro im Monat fällig werden. Das ist allerdings nur dann der Fall, wenn wir dieses Konto nicht regelmäßig nutzen. Um die Gebühren zu sparen reicht ein monatlicher Geldeingang von mindestens 700 Euro. Das kann durch Gehalt oder auch andere Einkünfte geregelt werden. Sämtliche SEPA-Überweisungen und Lastschriften sind ebenfalls gratis. Die Zahlung mit der kostenlosen Girocard ist in allen Ländern kostenlos, in denen der Euro das gesetzliche Zahlungsmittel ist. Zusätzlich kann die Karte ohne Gebühren in Schweden und Rumänien eingesetzt werden.

Kommen wir nun zur Visa Card, die uns das Konto zusätzlich schenkt.

Mit der ING Visa Card gebührenfrei bezahlen

Wer sich nur in den Euro-Ländern aufhält, zahlt mit der ING Visa gebührenfrei. Dazu zählen Tankstellenumsätze, Flugbuchungen, der Einkauf im Supermarkt oder das leckere Essen im Restaurant. Das Gleiche gilt für das Abheben von Bargeld.

In jedem Land, in dem der Euro die gesetzliche Währung ist, kostet das Abheben von Bargeld nichts. Für Bargeldverfügungen in Fremdwährung wird ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,99 % erhoben. Das unterscheidet sich nicht von den bargeldlosen Zahlungen. Somit ist das Prinzip der ING Visa Card recht simpel. Wir müssen uns nur 2 Zahlen merken: Null und 1,99. Innerhalb des Euro-Gebietes gibt es Null Gebühren, außerhalb des Euro-Raums werden 1,99 % fällig. Fertig!

Wie kann ich mit der ING Visa gebührenfrei Bargeld abheben?

Um mit der ING Visa Card ohne Gebühren Bargeld abzuheben, ist innerhalb Deutschlands nichts weiter zu beachten. Also ab an den Automaten, Geheimzahl eingeben, Betrag wählen und Geld entnehmen. In Spanien, Italien und Griechenland, also dort wo der Euro die gesetzliche Währung ist, funktioniert alles genauso einfach. Zu beachten ist nur, dass für die Bargeldverfügung mindestens 50 Euro abgehoben werden müssen. Ansonsten wird die Transaktion abgelehnt. Aber…

ING Girokonto

Wie kann ich mit der ING weniger als 50 Euro vom Girokonto abheben?

… es geht doch! Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Wenn auf dem Girokonto weniger Guthaben ist als 50 Euro, kann auch ein Betrag abgehoben werden, der kleiner ist
  • Wer ebenfalls das kostenlose Extrakonto der ING hat, kann einen beliebigen Betrag (blitzschnell und einfach) vom Girokonto dorthin schieben. Das geht in Sekundenschnelle. Wer Beispielsweise 75 Euro auf dem ING Girokonto hat und 20 Euro abheben möchte, könnte 55 Euro auf das Extrakonto schieben
  • Die ING Visa Card bei der kostenlosen Curve Card hinterlegen und mit Curve das Bargeld abheben. Dabei sind auch Beträge kleiner 50 Euro möglich (Curve hat noch mehrere Vorteile)
  • Das Revolutkonto kostenlos über die Visa Card der ING aufladen und davon Bargeld ohne Gebühren abheben
  • Das Girokonto von bunq über die ING aufladen und von dort das Bargeld abheben

Wer weiß wie, nutzt die Visa Karte der ING sehr clever!

ING VISA Debitkarte

Wie kann ich mit der ING Visa gebührenfrei in Fremdwährung bezahlen?

Jupp, auch das geht! Im Normalfall wird der Einsatz der ING Visa Card mit einem Auslandseinsatzentgelt beaufschlagt, sobald die Währung nicht mehr Euro heißt. Die Fremdwährungsgebühr beträgt aktuell 1,99 %. Wer das Girokonto der ING als Gehaltskonto nutzt, möchte sicher auch die laufenden Ausgaben darüber abwickeln. Das gilt ebenso für Einkäufe im Urlaub. Das Konto als Gehaltskonto zu nutzen macht Sinn, denn dadurch fällt die monatliche Gebühr weg. Bereits im letzten Punkt hatten wir zwei kostenlose Begleiter genannt, die uns das Leben deutlich einfacher machen. Curve und Revolut. Zahlt Ihr mit der Curve Card und hinterlegt dabei die ING Visa Card als Zahlungskarte, spart Ihr Euch die Fremdwährungsgebühren. Schon in der kostenlosen Basisausstattung sind Umsätze bis zu 550 Euro im Monat ohne weitere Kosten möglich. Spannend!

Auch Revolut zieht mit. Wer das kostenlose Revolutkonto über die ING Visa auflädt, kann mit der zugehörigen kostenlosen Mastercard im Ausland gebührenfrei bezahlen. In jeder Währung!

Obendrein ist das Abheben von 200 Euro Bargeld auch in Fremdwährung kostenlos. Sowohl bei Curve, als auch bei Revolut lassen sich die „Freibeträge“ anheben, wenn die Premiumpakete gebucht werden.
Also: Die kostenlose ING Visa ist in Verbindung mit dem kostenlosen Revolutkonto und der kostenlosen Curve Card eine feine Sache und wächst über Ihre eigenen Grenzen.

Hier das kostenlose ING Girokonto beantragen und gratis Visa mitnehmen

Karte in der APP nutzen

Also eines muss man ja zugeben: Die Nutzung der APP für das ING Girokonto und das ING Extrakonto ist super easy. Die Einrichtung geht schnell, die Bedienführung ist einfach und übersichtlich. Damit lässt sich die Visa Card schnell sperren, entsperren und konfigurieren. Das Gleiche gilt für die Übertragung von Geld zwischen dem Girokonto und dem Extrakonto. Das geht alles ruckzuck. Eine wirklich gelungene Sache!

Kann man aus der ING Visa Card eine echte Kreditkarte machen?

Jetzt passendes Girokonto finden

Banner Girokonto 970x250